Sehr geehrte Damen und Herren,
den Maßnahmen der Bundesregierung gegen die Ausbreitung des Coronavirus folgend wird die Gedenkfeier abgesagt.
Wir bitten um Verständnis.

Menschenwürde gestern | heute | morgen

Gedenken an NS-Euthanasieopfer


Datum:
Dienstag, 24. März 2020

Zeit: 9:00 bis 12:00 Uhr

Ort: Fachhochschule St. Pölten, Festsaal

Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten

Programm: 

  • Primar Dr. Christian Korbel, Landesklinikum Mauer
  • Mag. Judit Marte-Huainigg, Sozialexpertin
  • VertreterInnen und KlientInnen der Caritas St. Pölten

Präsentation von Projektarbeiten der SchülerInnen des Bildungszentrums für Gesundheits- und Sozialberufe St. Pölten

 

Zwischen 1938 und 1945 wurden unter dem NS-Regime psychisch kranke und kognitiv oder körperlich beeinträchtigte Menschen, pflegebedürftige und demenzkranke Menschen, alte und arme Menschen systematisch umgebracht. Sie galten als „unproduktiv“ und „unwert“, als Belastung der „Volksgesundheit“ und als „unnütze Esser“, die zu viel kosten.

Die Caritas St. Pölten möchte in ihrem Jubiläumsjahr auch bewusst an die dunkleste Zeit in den vergangenen 100 Jahren erinnern und damit einmal mehr ihrem Auftrag gerecht werden, Stimmlosen in der Gesellschaft Gehör zu verschaffen.

Heute gibt es für diese Bevölkerungsgruppen ein dichtes Netz professioneller Unterstützung – auch durch Einrichtungen der Caritas. Zugleich steht auch heute der unbedingte Wert jedes menschlichen Lebens nicht außer Streit. Die Erinnerung an die Vergangenheit provoziert Fragen an Gegenwart und Zukunft.

Einladung Gedenkfeier Ethanasieopfer Caritas St. Pölten