Haussammlung 2017

Machen wir uns auf den Weg. Bei der Caritas-Haussammlung 2017 werden Spenden gesammelt, um Menschen in Not in Niederösterreich zu helfen.

In den Monaten Juni und Juli machen sich wieder mehr als 6.000 Haussammlerinnen und Haussammler aus niederösterreichischen Pfarren auf den Weg und bitten um eine Spende zugunsten von Not leidenden Menschen.

Das Geld, das bei der Haussammlung gesammelt wird, wird direkt in Niederösterreich verwendet. Denn die Haussammlungshilfe ist Inlandshilfe - Überbrückungshilfe in akuter Not. Die Haussammlung ermöglicht der Caritas, bedürftigen Menschen in ganz Niederösterreich Hilfe anbieten zu können.

Die Spenden der Haussammlung 2017 werden in folgenden Bereichen verwendet:
Für Menschen in akuten Notsituationen, Menschen mit Pflegebedarf, Menschen mit Behinderungen, Menschen mit psychischen Erkrankungen, für Bildung von Kindern und Jugendlichen, für Soforthilfe in den Pfarren und Bewusstseinsbildung um auf Notsituationen aufmerksam zu machen.

Termine & Veranstaltungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Ja, ich gehe Haussammeln!

Einen Beitrag leisten

„Mit meiner Sammeltätigkeit versuche ich, den christlichen Gedanken des Teilens in die Häuser meiner Pfarre zu bringen. Ich gehe schon jahrelang Haussammeln und stelle meine Zeit gerne zur Verfügung, da ich in der glücklichen Lage bin, keine finanziellen Sorgen zu haben. Auf diese Weise kann ich einen guten Beitrag leisten für Menschen, die weniger haben und auf finanzielle Hilfe angewiesen sind.“

Eva-Maria Meixner
Pfarre Oberradlberg

Gelebtes Christentum
6.000 Sammlerinnen und Sammler in unserer Diözese sind ein wichtiges Zeichen für gelebte Nächstenliebe. Mit ihrem Einsatz signalisieren sie gerade im Jahr der Barmherzigkeit, wie wichtig es ist, sich besonders für die Menschen am Rande unserer Gesellschaft zu engagieren. Die Mitarbeit bei der Haussammlung bietet vielen die Gelegenheit, Nächstenliebe konkret in die Tat umzusetzen.

Ein kleiner Schritt für ein gerechteres Miteinander

"Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort geboren wurde. Umso mehr ist mir bewusst, dass nicht alle Menschen dieses Glück erleben können. Das Haussammeln ist für mich eine Möglichkeit, einen kleinen Schritt zu tun – für ein gerechteres Miteinander."
Kathrin Schoder
Pfarre Zeillern

Die Caritassammlung bedeutet für mich eine Bereicherung meines Lebens, da ich die Möglichkeit habe, mit Leuten zu plaudern, die ich selten treffe, mir die Zeit nehme, um kurz für einsame Menschen da zu sein, Toleranz lernen muss, wenn sich Mitmenschen ablehnend verhalten.
Maria Obernberger
Pfarre Ybbs/ Donau

Hoffnung geben
Begegnungen im Rahmen der Hausbesuche ermöglichen manchmal Hoffnung in schwierigen Zeiten und Lebenslagen zu schenken. Pfarre und Caritas können mit den Spendenmitteln Projekte entwickeln, die Menschen Hoffnung geben. Zehntausende Hausbesuche werden somit zu hoffnungsvollen und gleichsam heilsamen Begegnungen.

Ein offenes Ohr haben

„Unsere Motivation bei der Caritas Haussammlung mitzumachen ist, mit den Menschen in der Pfarre in Kontakt zu kommen und auch für ihre persönlichen Anliegen ein offenes Ohr zu haben.  Wichtig ist uns, dass mit den Spenden Projekte und in Not geratene Menschen in Niederösterreich unterstützt werden. Die Spendenbereitschaft wird  durch die Anführung der Hilfsprojekte positiv beeinflusst. Wir hoffen mit unserem Einsatz viele engagierte Menschen anzusprechen, die  sich als Caritas Haussammler einbringen.“

Maria Zainzinger und Ignaz Leonhartsberger

Pfarre Altenmarkt

Gemeinsam Not lindern
Immer mehr notleidende Menschen wenden sich an die Caritas. Alleine 2016 wurden über 3.200 Personen in der Sozialberatung betreut. Nach einem ausführlichen Gespräch wird gemeinsam erarbeitet, was am dringendsten benötigt wird: seien es Lebensmittel, Kleidung oder eine Überbrückungszahlung für die Stromrechnung. Vorrangig erhalten die Menschen Gutscheine für Lebensmittel, Schulartikel oder auch für unsere Secondhand- Läden ‚carla’, wo sie Kleidung, Hausrat oder auch Elektrogeräte einkaufen können. Die Spenden aus der Haussammlung stellen einen entscheidenden Anteil aller Spenden für Menschen in Not in Niederösterreich dar.

Mit Menschen in Kontakt treten

„Die Haussammlung bietet für mich die Gelegenheit mit Menschen in meiner Heimatgemeinde in Kontakt zu treten und gleichzeitig einem karitativen Zweck zu dienen.“

Irma Mies

Pfarre Altenburg

Hilfe in der Pfarre und in NÖ
Die Spenden der Haussammlung werden ausschließlich für Menschen in Notsituationen in der eigenen Pfarre und in Niederösterreich eingesetzt. Die Caritas hilft Menschen in akuten Notsituationen, Familien, Schwangeren, Kindern und Jugendlichen, Menschen, die Pflege und Betreuung brauchen, Menschen mit Erkrankungen, Trauernden, Menschen mit psychischen Erkrankungen oder auch arbeitssuchenden Menschen.

Beitrag von M4TV

Das war die Haussammlung 2016

  • 6.000 HaussammlerInnen

    in der Diözese St. Pölten

  • 68.000 SpenderInnen

    haben geholfen

  • 884.753 Euro

    wurden für Menschen in Not in Niederösterreich eingesetzt