Haussammlung 2018

Machen wir uns auf den Weg. Bei der Caritas-Haussammlung 2018 werden Spenden gesammelt, um Menschen in Not in Niederösterreich zu helfen.

In den Monaten Juni und Juli machen sich Haussammlerinnen und Haussammler aus niederösterreichischen Pfarren auf den Weg und bitten um eine Spende zugunsten von Not leidenden Menschen.

Das Geld, das bei der Haussammlung gesammelt wird, wird direkt in Niederösterreich verwendet. Denn die Haussammlungshilfe ist Inlandshilfe - Überbrückungshilfe in akuter Not. Die Haussammlung ermöglicht der Caritas, bedürftigen Menschen in ganz Niederösterreich Hilfe anbieten zu können.

Mehr als 15.000 Menschen werden in den Projekten unterstützt für die bei der Haussammlung gesammelt wird. In Caritas Beratungsstellen können wir uns um Menschen in akuten Notsituationen kümmern. In Ausnahmesituationen wie der schweren Krankheit oder der Tod eines Familienmitglieds unterstützen die MitarbeiterInnen des mobilen Hospizes und der Trauerbegleitung. Mehr als 1.000 Menschen mit Behinderung leben und arbeiten in den Wohnhäusern und Werkstätten der Caritas wo sie betreut und gefördert werden. In diesen, aber auch weiteren Projekten helfen die Spenden.

In schwierigen Zeiten

2017 haben sich über 3.200 Menschen an die Caritas Sozialberatungsstellen gewandt. Dort konnten wir mit Heizkosten- zuschüssen, Kleidungs- und Lebensmittelgutscheinen und Beratung unterstützen. Eine der Personen, denen wir helfen konnten, ist Karin. Seit sie ihren Job verloren hat, haben Karin und ihre Tochter Miriam kaum Geld um die Stromrechnung zu bezahlen. In ihrer Verzweiflung hat sie sich an die Sozialberatung gewandt. Dort konnten wir sie mit Lebensmittelgutscheinen unterstützen und die offene Stromrechnung übernehmen.

Selbstbestimmt im Alltag

Mehr als 1.000 Menschen mit Behinderung arbeiten in unseren Werkstätten oder leben in unseren Wohnhäusern. Uns ist wichtig, dass die Menschen in unseren Häusern so selbstbestimmt wie möglich leben. Dazu gehört auch Mobilität. Mit Ihrer Spende finanzieren Sie den Ankauf eines Kleinbusses. 

Leben bis zuletzt

Wird ein Angerhöriger schwer krank, befindet sich die ganze Familie im Ausnahmezustand. In solchen Situationen begleiten und betreuen ausgebildete, ehrenamtliche HospizbegleiterInnen der Caritas die schwerkranken Menschen und ihre Familie. Sogar über den Tod des geliebten Familienmitglieds hinaus sind die Freiwilligen im Rahmen einer Trauerbegleitung da, und nehmen sich Zeit um über die Zukunft zu reden oder sich gemeinsam zu erinnern. 

Lernen für die Zukunft

In fünf Lerncafés im westlichen Niederösterreich begleiten wir 166 Kinder und Jugenliche beim Lernen und Hausübungen erledigen. Viele Kinder, die hierher kommen, haben Schwierigkeiten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Durch das gemeinsame Üben verbessern sich die Schulnoten und die Kinder und Jugendlichen trauen sich selber mehr zu. Ein wichtiges Ziel ist, dass die SchülerInnen den Hauptschulabschluss schaffen. 

Jeder vierte

...Mensch in Österreich leidet an Depressionen. In der Caritas Genesungsbegleitung bilden wir Personen mit einer psychischen Erkrankung zu BeraterInnen aus, die gemeinsam mit SozialarbeiterInnen andere Betroffene begleiten. Im Mobilitäts-Coaching unterstützen wir Menschen dabei, selbständig und mobil zu werden. Vor allem Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Prüfungsangst oder Lernschwächen helfen wir dabei den Führerschein zu machen, damit sie ohne Hilfe in die Arbeit fahren können. 

Termine & Veranstaltungen

Das war die Haussammlung 2017

  • 393 Pfarren

    haben die Haussammlung 2017 durchgeführt

  • 62.700 SpenderInnen

    haben 2017 geholfen

  • 886.000 Euro

    wurden für Menschen in Not in Niederösterreich eingesetzt