Hilfe > Hunger

Jeder 10. Mensch weltweit hungert

In einer Welt, in der es genug Nahrung für alle gibt, geht jeder Zehnte mit leerem Magen zu Bett. Jeden Tag kämpfen Millionen Frauen und Männer darum, ihren Kindern eine nahrhafte Mahlzeit zu ermöglichen. Sie tun alles Erdenkliche, um ihre Familien zu ernähren.

 

Als Caritas haben wir uns diesen Sommer das Ziel gesetzt, gemeinsam mit Ihrer Hilfe 40.000 Familien vor

den Langzeitfolgen von Hunger und Unterernährung zu bewahren. In akuten Hungerkrisen versorgen Helferinnen und Helfer die Menschen so rasch wie möglich mit Trinkwasser sowie Essen. Unterernährte Kinder und alte Menschen bekommen Zusatznahrung, damit ihre geschwächten Körper besser gegen Krankheiten gewappnet sind.

 

Nothilfe und nachhaltige Unterstützung

Die Caritas leistet nicht nur Nothilfe in Krisenzeiten. KleinbäuerInnen produzieren weltweit die meisten Nahrungsmittel und zählen doch zu den Ärmsten. Wenn es gelingen soll, dass kein Mensch mehr hungrig einschlafen muss, dann müssen Kleinbäuer- Innen dabei unterstützt werden, ihre Lebensgrundlagen zu verbessern. Die Caritas unterstützt Betroffene: KleinbäuerInnen erhalten Saatgut, Baumsetzlinge, Geräte und Nutztiere und werden in Anbaumethoden, zu Lagerung und Vermarktung geschult.

 

Eine Welt ohne Hunger darf keine Vision bleiben.

Jede und jeder Einzelne kann einen Beitrag leisten!

 

Jetzt helfen und spenden!

10 Euro sichern die Ernährung für einen Menschen für einen Monat. 

20 Euro sichern notwendigen Milchzusatzbrei für drei Monate für ein Kleinkind im Ernährungszentrum.

40 Euro ermöglichen den Kauf einer Ziege im Rahmen eines Landwirtschaftsprojekts für Kleinbäuerinnen. 

Hunger in Zahlen

  • 10 Sekunden

    alle 10 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger

  • Jedes 3. Kind

    in Afrika ist chronisch mangelernährt

  • 150.000 Kinder

    wollen wir vor dem Hunger bewahren