Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Neue Einsatzzentrale Caritas Sozialstation Alpenvorland in St. Leonhard am Forst

13.07.17 / 10:21

Die Caritas Sozialstation Alpenvorland für Caritas Betreuen und Pflegen zu Hause hat in St. Leonhard am Forst eine neue Einsatzzentrale. Die 18 Mitarbeiterinnen unter der Einsatzleitung von Bettina Salzger sind am Hauptplatz 7 übersiedelt.

„Im Vorjahr haben die Caritas Mitarbeiterinnen der Sozialstation Alpenvorland rund 16.500 Einsatzstunden in der Hauskrankenpflege und in der Hilfe im Haushalt geleistet“, betont Hannes Hofmarcher, Caritas Regionalleiter für Betreuen und Pflegen Mostviertel Ost, und freut sich über die gute Zusammenarbeit mit den politischen Vertretern der Region. Hofmarcher bedankte sich auch ausdrücklich bei den ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der ARGE (Arbeitsgemeinschaft für die Sozialstation Alpenvorland) und von Essen auf Rädern.

„Die Einrichtungen der Caritas sind eine große und sehr wichtige Bereicherung für die Gemeinden“, betonten auch Maria Gruber, Vize-Bürgermeisterin von St. Leonhard am Forst sowie Leopold Gruber-Doberer, Bürgermeister von Ruprechtshofen, und gratulierten dem Team der Caritas Sozialstation zu den neuen Räumlichkeiten.

Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger und Bezirkshauptmann Nobert Haselsteiner würdigten das große Engagement und die menschliche Wärme, mit der die MitarbeiterInnen der Sozialstation ihre Arbeit verrichten.

Caritasdirektor Hannes Ziselsberger zeigte sich beeindruckt von der Arbeit in der Sozialstation und brachte den Mitarbeiterinnen seine Wertschätzung entgegen: „Eine gesunde Gesellschaft erkannt man daran, wie sie mit ihren Kindern und den alten Menschen umgeht. Ihr übernehmt Verantwortung für andere Menschen, das wird hier gelebt. Eure Arbeit macht die sichtbare Qualität unserer Caritas-Arbeit aus.“

„Zusätzlich bieten wir Demenzberatung, organisieren die 24-Stunden-Betreuung und helfen beim Pflegegeldantrag“, betont Einsatzleiterin Bettina Salzger und freut sich über die gute Zusammenarbeit im Team. Weitere Angebote sind die Organisation von Pflegebehelfen, „Essen auf Rädern“ und die Bereitstellung eines Notruftelefons. Zuständig ist die Caritas Sozialstation Alpenvorland für die Gemeinden St. Leonhard/Forst, Ruprechtshofen, Schollach und Loosdorf. „Sehr gut angenommen werden auch die Betreuungsnachmittage“, sagt Bettina Salzger. „Einmal im Monat organisieren wir einen geselligen Nachmittag, bei dem unsere Kundinnen und Kunden gemeinsam spielen, musizieren, basteln und ihr Gedächtnis trainieren.“

Im Anschluss wurden die neuen Räumlichkeiten von Diakon Johann Reiterlehner gesegnet, musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Ensemble der Singgemeinschaft Ruprechtshofen-St. Leonhard am Forst.

Im hauptberuflichen Team der Caritas Sozialstation Alpenvorland arbeiten derzeit 4 diplomierte Krankenpflegerinnen, 6 Pflegeassistentinnen und Fachsozialbetreuerinnen sowie 8 Heimhelferinnen. Die MitarbeiterInnen betreuen
64 KundInnen mit rund 1.100 Einsatzstunden im Monat.

Sozialstation Alpenvorland
Hauptplatz 7,
3243 St. Leonhard am Forst
Einsatzleitung Bettina Salzger
Mobil 0676 838 442 13
bup.alpenvorland@stpoelten.caritas.at

Die Caritas Sozialstation Alpenvorland für Caritas Betreuen und Pflegen zu Hause hat in St. Leonhard am Forst eine neue Einsatzzentrale, v.l.: Ingrid Kubala (Caritas Pflegeleitung Mostviertel West), Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner, Bettina Salzger (Einsatzleitung Caritas Sozialstation Alpenvorland), Eduard Neumayer (Direktor Raiffeisenbank Mostviertel Mitte), Maria Gruber (Vizebürgermeisterin St. Leonhard am Forst), Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger, Johannes Hofmarcher (Regionalleiter Betreuen und Pflegen zu Hause Mostviertel Ost), ARGE-Vorsitzende Karoline Abel, Diakon Johann Reiterlehner, Leopold Gruber-Doberer, (Bürgermeister Ruprechtshofen), Caritasdirektor Hannes Ziselsberger.