Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas eröffnet weitere Sozialstation für mobile Pflege

29.11.17 / 08:31

In der ehemaligen Post in Haidershofen wurde die neue Caritas Sozialstation Sankt Severin für Betreuen und Pflegen zu Hause eröffnet, v.l.: Karl Enghauser (Caritas Bereichsleiter Familie und Pflege), Lukas Michlmayr (Bürgermeister Haag), Markus Lurger (Regionalleiter Mostviertel Caritas Pflege), Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Reinhard Aigner (BH Amstetten), Sozialstationsleiterin Cornelia Kerschbaumer, Pfarrer Anton Schuh, Rudolf Graf (Vizebürgermeister Haidershofen), Hilde Stieblehner (Sozialstation NÖ West Haag), Erwin Pittersberger (Bürgermeister Weistrach), Manfred Schimpl (Bürgermeister Haidershofen)

Sozialstation NÖ West wurde geteilt in Haag und Haidershofen – Grund ist der starke Kundenzuwachs in der Region

In der ehemaligen Post in Haidershofen wurde die neue Caritas Sozialstation Sankt Severin für Betreuen und Pflegen zu Hause nun offiziell von Caritasdirektor Hannes Ziselsberger eröffnet. Unter der Leitung von Cornelia Kerschbaumer arbeiten 21 Mitarbeiterinnen in der Hauskrankenpflege. „Unser Einsatzgebiet sind die Gemeinden Haidershofen, St. Valentin, St. Pantaleon, Ernsthofen, Behamberg und Weistrach“, sagt Hilde Stieblehner, die 15 Jahre, die Sozialstation NÖ West in Haag geleitet hat und nun in den Ruhestand treten wird. „Heuer im Sommer haben wir die Sozialstation in Haag geteilt“, erklärt Regionalleiter Markus Lurger, in NÖ West und in Sankt Severin. Die neue Einsatzleiterin in Haag (NÖ West) ist Rosemarie Westermayr. Grund für die Teilung ist der starke Zuwachs an Kunden. Das hängt auch mit dem besonders hohen Bevölkerungswachstum in der Gemeinde zusammen, bestätigt Bürgermeister Manfred Schimpl bei der Eröffnung. Die Gemeinde ist auch der Vermieter der Räume. Pfarrer Anton Schuh hat die neue Sozialstation gesegnet.

Die Caritas Sozialstation in Haag hat im Vorjahr 25.000 Einsatzstunden in der mobilen Betreuung und Pflege geleistet und dabei waren die Mitarbeiterinnen mehr als 250.000 km auf der Straße unterwegs. Neben den Diplompflegerinnen arbeiten in den Sozialstationen auch Pflegeassistentinnen und Heimhelferinnen. „Im Jahr 2018 kommt eine neue Berufsgruppe dazu, die sozialen Alltagsbegleiterinnen und Alltagsbegleiter“, sagt Karl Enghauser, Leiter des Bereiches Familie und Pflege in der Caritas der Diözese St. Pölten. Im Jänner startet dafür die Caritas eine eigene Ausbildung in St. Pölten.