Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

carla Amstetten neu eröffnet

04.05.18 / 09:21

Zahlreiche Gäste folgten am 3. Mai der Einladung zur Eröffnungsfeier nach der Renovierung im neu gestalteten carla am Hauptplatz in Amstetten.

Nach 13 Jahren war eine Erneuerung und Verbesserung des Platzangebotes im carla Amstetten notwendig. Der enorme Kundenandrang hat seine Spuren hinterlassen.  In den letzten 10 Jahren hat sich die Anzahl der Kunden verfünffacht. „Waren es im Jahr 2008 noch 5.000 KundInnen, so waren es im letzten Jahr mehr als 25.000 KundInnen, die das carla besucht haben“, zog PfarrCaritasleiter Christian Köstler Bilanz.
„Daher wollten wir das Geschäft etwas heller und luftiger gestalten, um auch zukünftig unseren KundInnen eine angenehme Atmosphäre zu bereiten“, betonte carla-Leiterin Grete Gamper.

Caritasdirektor Hannes Ziselsberger dankte allen Unterstützern, ganz besonders der Firma Umdasch Shopfitting für den kostenlosen Ladenbau und die Montage. Thomas Klikowitsch, Geschäftsführer von Umschasch Shopfitting in Amstetten, betonte, dass Umdasch besonders gerne soziale Projekte in der Region unterstützt. Auch die Firma Malermeister Franz Nemec sowie die Firma Lutz unterstützten die Renovierung.

„In Zusammenarbeit mit der Caritas Sozialberatung wird hier in der Region vielen Menschen konkrete Hilfe zuteil“, veranschaulichte Caritasdirektor Hannes Ziselsberger die Bedeutung von carla im Netzwerk der Caritasarbeit und bedankte sich für das große Engagement der 50 Freiwilligen MitarbeiterInnen während der Umbauzeit. In den carlas können alle Menschen günstig Secondhand-Ware einkaufen. Menschen in Notlagen erhalten mit Gutscheinen Kleider und Schuhe kostenfrei. Die Gutscheine werden ausschließlich in den Sozialberatungsstellender Caritas ausgegeben.

Bürgermeisterin Urslula Puchebner zeigte sich zufrieden über die positive Entwicklung des carla Amstetten in den letzten 13 Jahren und dankte allen, die zum Erfolg in dieser Zeit beigetragen haben. Pfarrer Peter Bösendorfer würdigte die Arbeit im Carla als einen wichtigen Dienst der Nächstenliebe und gab den MitarbeiterInnen einen Segenswunsch mit auf den Weg.