Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas Sozialstation jetzt in Reinsberg

21.06.18 / 08:44

Gut angekommen ist die Caritas in Reinsberg. Die Caritas Sozialstation für Betreuen und Pflegen zu Hause im Kleinen Erlauftal hat den Büro-Standort von Randegg nach Reinsberg verlegt und die Sozialstation vorige Woche in Betrieb gekommen. In Randegg werden die Räume für die Erweiterung des Kindergartens benötigt, erklärt die Randegger Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger und in Reinsberg sperrte zeitgleich die Raiffeisenkasse zu. „Nach dem ersten Schock über die Bankschließung sind wir froh, dass wir so schnell einen neuen Mieter gefunden haben“, sagt der Reinsberger Bürgermeister Franz Faschingleitner.

Das Einsatzgebiet für die Hauskrankenpflege und die Heimhilfe ändert sich nicht. „Die Caritas Sozialstation Kleines Erlauftal ist zuständig für die Gemeinden Randegg, Wang, Gresten, Gresten-Land und Reinsberg“, sagt Einsatzleiterin Susanne Pöchacker. Die 14 Caritas Mitarbeiterinnen betreuen derzeit rund 60 hilfs- und pflegebedürftige Menschen zu Hause und leisten monatlich rund 1000 Einsatzstunden. 

„Der Betreuungsnachmittag für unsere Kundinnen und Kunden bleibt in Randegg“, sagt Einsatzleiterin Susanne Pöchacker.  Monatlich einmal werden die Menschen, die von der Caritas betreut und gepflegt werden, zu einem geselligen Nachmittag ins Gasthaus Obermüller nach Schliefau eingeladen. 

Caritas Regionalleiter Johannes Hofmarcher dankt den Gemeinden für die Unterstützung beim Siedeln und Einrichten der neuen Sozialstation in Reinsberg.  „Derzeit können wir gar nicht alle Kundenwünsche erfüllen, da uns das Personal fehlt“, sagt Hofmarcher. „Wir suchen in unseren Caritas Sozialstationen sowohl Diplompflegerinnen und –pfleger, als auch Pflegeassistenten und Heimhilfen.“   

Info: Susanne Pöchacker, Caritas Sozialstation Kleines Erlauftal, Tel. 0676 / 83 844 244