Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

2. Österreichischer Vorlesetag im Caritas Pflegeheim Haus Elisabeth und Lerncafé in St. Pölten

29.03.19 / 07:12

Bücher öffnen Tore zu neuen Welten! Im Rahmen des zweiten Österreichischen Vorlesetages besuchten die ORF-Journalistin Nadja Mader, Kinder- und Jugendbuchautor Paul Sieberer sowie der ehemalige Ordinariatssekretär und jetzige Lesepate Franz Weissenböck das Caritas-Pflegehaus Haus Elisabeth und Caritas-Lerncafé in St. Pölten und lasen den BewohnerInnen und Kindern vor.

Das Haus Elisabeth der Caritas der Diözese St. Pölten ist Heimat für viele Generationen. Vom Kleinkind bis zum alten Menschen spannt sich der Bogen der BewohnerInnen und BesucherInnen. In diesem Haus sind neben den 137 Betten für pflegebedürftige Menschen auch ein Lerncafé, Startwohnungen für junge Mütter sowie die Beratungsstelle "Rat und Hilfe“ untergebracht – allesamt Einrichtungen der Caritas.

Caritas Lerncafés verbessern Bildungschancen
Alles, was in die Bildung von Kindern investiert wird, wird in die Zukunft Österreichs investiert. Unter diesem Motto hat die Caritas 2007 die Lerncafés und damit ein kostenloses Lern- und Nachmittagsbetreuungsangebot ins Leben gerufen.


Die Caritas St. Pölten betreibt aktuell Lerncafé-Standorte in Amstetten, Herzogenburg, St. Pölten, St. Pölten-Wagram und Waidhofen an der Ybbs. 2018 besuchten 180 Kinder und Jugendliche regelmäßig eines der fünf Lerncafés. 40 Ehrenamtliche - pensionierte Lehrerinnen und Lehrer, StudentInnen und Berufstätige - lernten mit den Kindern und Jugendlichen.

 

Infos zum Vorlesetag auf: https://vorlesetag.eu/