Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas-Charitypartnerschaft mit Wachaumarathon brachte Rekordergebnis: 7.750 Euro für Obstbäume für den Senegal gespendet

30.09.19 / 08:11

„Es war großartig zu sehen, wie viele Läuferinnen und Läufer kurz vor dem Ziel in Krems beim Caritas-Charity-Point - finanziert von STAUD’s WIEN - über die Spendenmatte gelaufen sind und damit gespendet haben“, freut sich Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger über die große Beteiligung an der Charityaktion. 

Zu diesem Ergebnis beigetragen haben: die Spendenmatte am Caritas Charity-Point powered by STAUD’S WIEN in Krems, das Einsammeln nicht mehr benötigter Laufkleidung bei den Starts und der Caritas-Stand bei der EXPO, wo Palatschinken mit STAUD‘S Wachauer Marillenmarmelade zum Spenden eingeladen haben. 

„Die 3.875 neuen Obstbäume, die dank der Läuferinnen und Läufer im Senegal gepflanzt werden können, unterstützen von Armut betroffene Familie und sind gut fürs Klima. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben, dass dieser Wachaumarathon im wahrsten Sinne des Wortes „Früchte trägt“, so Christoph Riedl, Caritas-Bereichsleiter für Solidarität.

Danke auch an die Agentur Bildwerk, die die technische Lösung für die Spendenmatte zur Verfügung gestellt hat.