Beratungssituation

Beratungssituation

Dialogworkshop für männliche Asylwerber

In ausgewählten Unterkünften / Orten werden Gesprächsgruppen für asylwerbende Männer durchgeführt. Diese Gruppen verstehen sich als Maßnahme, um Gewalt vorzubeugen und zu reduzieren. Die Teilnahme daran ist freiwillig.

Die verwendeten Konzepte beruhen auf internationalem, insbesondere europäischem Know How, wurden in Kooperation mit anderen österreichischen Partnern auf die nationalen Rahmenbedingungen abgestimmt und werden durch die Caritas der Diözese St. Pölten an die jeweiligen regionalen Gegebenheiten angepasst. Die Rückmeldungen von Teilnehmern sind sowohl international als auch im Einzugsgebiet der Diözese St. Pölten äußerst positiv.

Ziele:

  • Dialog mit männlichen Asylwerbern zu den Themen Umgang mit Gewalt und Emotionen, Gewaltschutz, Frauen- und Kinderrechte, Geschlechtergleichstellung, Sexualität, Beziehungen, sowie Umgang mit traumatischen Erlebnissen, unsicherer Zukunft, Belastungen im Alltag in Quartieren, Zurechtfinden in einer neuen Gesellschaft, usw.
  • Gewaltprävention
  • Bewusst sein für Chancen und Rechte
  • Voneinander lernen und stärken der menschlichen Beziehungen untereinander.
  • Reflexion und Verständnis der eigenen Verhaltensweisen und Reaktionen, sowie anderer.
  • Bewältigungsstrategien und Umgang mit eigenen Gewalterfahrungen.

Workshopdurchführung durch:

  • 1 Gruppenleiter
  • 1 Fachexperte zum jeweiligen Thema
  • 1 Dolmetscher Farsi oder Arabisch

Dauer und Umfang:
Es handelt sich um 12 Module zu je 120 min. Pro Termin werden 2 Module durchgeführt.
Die Workshopreihe dauert pro Durchgang 6 Wochen.

Teilnehmerzahl:
Max. 20 – 25 Personen (sprachhomogen)

Bestätigung:
Es gibt eine Teilnahmebestätigung!

Kosten:
Die Kosten werden vom BMI übernommen!

Durchführung in den Bundesländern:

• Projektleitung:
Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark
• Männerberatung Wien
• Männerbüro Salzburg
• Männerberatung
Caritas Rat & Hilfe St. Pölten
• In Kooperation mit dem DMÖ
(Dachverband Männerarbeit Österreich)

weitere Infos: men talk

In Kooperation mit