Trotz Corona positiver Abschluss der Caritas-bfi-Heimhilfeausbildung

08.07.20 / 09:09

Grund zur Freude haben nicht nur die 18 Absolventinnen über ihren erfolgreichen Abschluss des Caritas/bfi-Heimhilfelehrganges in Amstetten, sondern auch das Team der Caritas Hauskrankenpflege im Mostviertel. Mit 12 der 18 frisch diplomierten Heimhelferinnen konnte bereits vor Abschluss der Ausbildung eine fixe Anstellung bei einer Caritas Sozialstationen vereinbart werden. „Es ist für uns als Caritas ein großer Vorteil, mit einem eigenen maßgeschneiderten Kursangebot den Bedarf an Heimhilfen in der Region weitgehend selbst auszubilden“ freut sich Kursinitiator und Caritas-Regionalleiter Markus Lurger über den Erfolg dieser Schulungsmaßnahme. 

 

Die Ausbildung stand dieses Mal ganz im Zeichen der Corona-Krise. Neben den Herausforderungen des Distance-Learnings, waren es vor allem die notwendigen Schutzmaßnahmen, die bei den zu absolvierenden Pflichtpraktika berücksichtigt werden mussten. „Dies erforderte große Umsicht - nicht nur bei den Praktikantinnen, sondern auch bei den MitarbeiterInnen in den Sozialstationen“, bedankte sich Caritas Pflegedienstleiterin Andrea Harm bei allen Beteiligten für den Einsatz während der Praxiszeit. Davon zeigte sich auch Caritas Regionalleiterin Elena Steinmaßl beeindruckt und freute sich, ebenfalls mehrere Absolventinnen fix in ihr Betreuungsteam aufnehmen zu können.  

 

Der nächste Lehrgang startet im Februar 2021 in Amstetten. Interessierte können sich bereits jetzt bei der Caritas bzw. am BFI Amstetten informieren und vormerken lassen.