Vier Personen sitzen an einem Tisch und unterhalten sich.

Caritasgebet als Hoffnungszeichen in Wolfsbach

15.10.20 / 09:10

Renate Gottwald-Hofer (St. Valentin) Thomas Heiland (Musik) Renate Steffelbauer (St. Valentin), Hans Kojeder (Haidershofen) Dechant P. Jacobus Tisch (Wolfsbach) Josef Tanzer (Wolfsbach) Theresia Aichinger (Wolfsbach) Anni Maiß (Haag), Martina Schörghuber (Wolfsbach) 

Hoffnung und Kraft schöpfen, unter diesem Thema stand das Caritas Abendgebet in der Pfarrkirche Wolfsbach

 Ehrenamtliche Mitarbeiter aus 4 Pfarren im Dekanat Haag folgten der Einladung der  Pfarrcaritas zum Caritas Abendgebet nach Wolfsbach. Der Regenbogen, als Hoffnungszeichen der Verbindung Gottes zu den Menschen was das sichtbare Symbol.  

Die TeilnehmerInnen kamen miteinander über ihre Erfahrungen in der aktuellen Situation in den Austausch und waren eingeladen eine Kerze zu entzünden und ihren Dank und ihre Bitten auszusprechen. Die Arbeit der Pfarrcaritas ist ebenfalls ein sichtbares Zeichen der Hoffnung und gerade in dieser unsicheren Zeit ist das freiwillige Engagement enorm wichtig, betonte  Christian Köstler der Leiter der Pfarrcaritas St. Pölten und dankte allen für ihren wichtigen Dienst. Musikalisch wurde die Feier von Thomas Heiland aus Amstetten umrahmt. Abschließend erteilte Dechant P. Jacobus den Segen und würdigte den Einsatz in den Pfarren.