Gruppenfoto mehrere Personen in blauen T-Shirts lächeln in die Kamera

Mollandser Weinbauern für Caritas Schloss Schiltern

05.02.16 / 09:28

Heuer stellten sich die Mollandser Weinbauern im Caritas Schloss Schiltern für Menschen mit psychischen Erkrankungen mit sechs neuen Lern-CD-Programmen zum Training für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen ein. Die Weinbauern Oskar und Matthias Hager, Martin Spielauer und Franz Schlager unterstützen seit Jahren die Caritas Einrichtung, betonen Alois Rautner, Caritas Schloss Schiltern Leiter und Stellvertreterin Gabriele Böck.
Im Vorjahr haben die Mollandser Weinbauern die Trommelgruppe mit neuen Transporttaschen für die großvolumigen Musikinstrumente unterstützt.

„Das ist eine sehr nachhaltige Kooperation“, sagt Alois Rautner bei der Übergabe der Lern-CDs. Die Partnerschaft mit den Weinbauern wurde im Jahr 2009 gestartet.  Künstlerisch begabte Klienten haben bei einem Sommer-Workshop Etiketten für Wein- und Saftflaschen für die Mollandser Weinbauern mit Erdfarben gestaltet. Die Idee dazu stammte vom Winzer Matthias Hager, die Erdfarben stammten aus dem Kamptal. Die Loodorferin Helga Edtbrustner hat den Mal-Workshop gemeinsam mit der Caritas und den Winzern umgesetzt. Für jede verkaufte Flasche erhält seither die Caritas 10 Cent. „Wir sind nicht nur über das Geld froh, sondern auch über den regelmäßigen Kontakt“, sagt Alois Rautner, „und ein bisschen stolz sind unsere Klienten schon, dass ihre Kunstwerke heimische Qualitätsprodukte zieren, die nicht nur im Ort, sondern auch über Internet in die weite Welt verkauft werden.“

55 Menschen mit psychischen Erkrankungen wohnen und arbeiten in dieser Einrichtung der Caritas der Diözese St. Pölten.