Gruppenfoto mehrere Personen in blauen T-Shirts lächeln in die Kamera

Siemens Niederösterreich unterstützt Caritas St. Pölten

23.12.16 / 08:49

Siemens Österreich unterstützt die Aktion Licht ins Dunkel. In Niederösterreich wird dabei das Sommercamp für Kinder psychisch kranker Eltern der Caritas St. Pölten mit einer Spende von 5.500 Euro unterstützt.

Die gesamte Spendensumme kommt österreichweit all jenen zugute, die es am dringendsten benötigen: benachteiligten Kindern, traumatisierten Jugendlichen, sozial Schwachen und Menschen mit Behinderungen. „Als weltweit erfolgreiches Technologieunternehmen nehmen wir unsere soziale Verantwortung sehr ernst. Daher unterstützen wir mit unserer Spende auch heuer die Aktion Licht ins Dunkel. In Niederösterreich kommen 5.500 Euro dem Projekt Sommercamp für Kinder psychisch kranker Eltern der Caritas St. Pölten zugute, welche damit ihre wertvolle Arbeit mit Kindern auf gewohnt hohem Niveau fortsetzen kann“, erklärt Franz Proksch, Leiter der Siemens Niederlassung in St. Pölten, bei der Spendenübergabe.

Das Projekt „Kinder psychisch kranker Eltern - KIPKE“ besteht seit dem Jahr 2010 und unterstützt Kinder aus betroffenen Familien bei der Bewältigung ihrer momentanen Lebenssituation. Der Höhepunkt des Jahres ist das spezielle Sommercamp, welches als Erweiterung zum bestehenden Angebot veranstaltet wird. Begleitet von ausgebildeten BetreuerInnen stehen den teilnehmenden Kindern dabei verschiedene kreative Workshops zur Verfügung.

Siemens unterstützt das Sommercamp für Kinder psychisch kranker Eltern der Caritas St. Pölten mit einer Spende von 5.500 Euro, v. l. Franz Proksch (Leiter der Siemens Niederlassung in St.Pölten), Susanne Karner (Caritas Bereichsleiterin für Psychosoziale Einrichtungen), Anna Entenfellner (Caritas Leitung sozialpsychiatrische Arbeit).