Vier Personen sitzen an einem Tisch und unterhalten sich.

Herzen öffnen – Caritas Haussammlung für Menschen in Not in Niederösterreich

12.05.17 / 12:11

Caritasdirektor Ziselsberger dankte bei der Veranstaltung im Pfarrhof den Sammlern für ihren Einsatz und berichtete über die aktuellen Herausforderungen in der Caritasarbeit. Die Mittel aus der Caritas Haussammlung sind eine wichtige Grundlage für die Unterstützung von Menschen in Not in der Region. Die Sozialberatung in Amstetten, der Mobile Hospizdienst in Waidhofen, die Beratungsstellen von Rat und Hilfe sowie die Demenzberatung sind nur einige konkrete Beispiele wo durch  die Unterstützung mit Spenden, Hilfe und Beratung erfolgen kann.

Insgesamt machen sich in den kommenden Wochen im Dekanat Waidhofen mehr als 300 Sammler auf den Weg von Tür zu Tür. Dechant Herbert Döller bedankte im Rahmen dieser Veranstaltung ganz besonders Frau Herta Gelbenegger für ihren langjährigen Einsatz als Pfarrcaritasverantwotliche in Waidhofen/Y.  Christian Köstler, der Leiter der PfarrCaritas informierte die SammlerInnen noch über die Neuerungen im Bereich der Spendenabsetzbarkeit bevor der Abend bei einem Erfahrungsaustausch gemütlich ausklang.

Christian Köstler (Caritas) Dechant Herbert Döller, Franziska Wachutka (Opponitz), Claudia Weissinger (Hollenstein), Caitasdirektor Hannes Ziselsberger, Katharina Fahrnberger (Waidhofen/Y.), Schatz Gertraud (Windhag), Andrea Wagner (St. Leonhard/W), Annemarie Tatzreiter (Sonntagberg), Margarethe Resch (Böhlerwerk), Martina Tiefenbacher (Randegg), Petra Hirtl (Zell)