PSD - PsychoSozialer Dienst

PSD Beratungsgespraech

Der Psychosoziale Dienst (PSD) ist eine durch das Land NÖ finanzierte Einrichtung zur Beratung, Begleitung, Unterstützung und Behandlung von Menschen mit meist schweren, chronifizierten psychischen Erkrankungen.

Im Westen von NÖ ist die Caritas der Diözese St. Pölten Trägerin des PSD’s in 11 politischen Bezirken. Es werden drei Psychiatrieregionen mit außerstationärer gemeindepsychiatrischer Hilfe versorgt: Mostviertel (Bezirke Amstetten, Melk, Scheibbs, Waidhofen/Ybbs), Waldviertel (Gmünd, Horn, Waidhofen/Thaya, Zwettl) und NÖ Zentralraum (St. Pölten, Krems, Lilienfeld).

Die psychosozialen Dienste sind dann als Drehscheibe anzusehen, wenn für psychisch Kranke über rein ärztliche Hilfe hinaus auch Unterstützung bei Selbstversorgung und Wohnen, bei Arbeit und Ausbildung oder in Tagesgestaltung und Kontaktfindung erforderlich erscheint. Die Caritas St. Pölten bietet in ihrem Versorgungsgebiet alle relevanten fachlichen Spezialangebote an (z.B.: Berufliche Integration, Einrichtungen zur Wohnunterstützung, Einrichtungen zur Tagesstrukturierung und Kontaktfindung, usw.)

In den Teams des PSD der Caritas St. Pölten arbeiten SozialarbeiterInnen, FachärztInnen für Psychiatrie, psychiatrische Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. –schwestern und Ergotherapeutinnen, die von den 12 Beratungsstellen in den Bezirksstädten aus mobil und flexibel tätig werden.

Angebote & Beratungsstellen

Weitere Links