Drei Kinder sitzen an einem Tisch und basteln mit Hilfe einer älteren Frau.

KIPKE - Beratung von Kindern mit psychisch kranken Eltern

Das Projekt KIPKE hat sich zum Ziel gesetzt, für Kinder mit psychisch kranken Eltern(teilen) in einer spezifisch belasteten Lebenssituation präventiv tätig zu sein und Schutzfaktoren zu aktivieren, die einem erhöhten Erkrankungsrisiko entgegenwirken.

Im Zentrum des Projektes "Beratung von Kindern mit psychisch kranken Eltern“ steht daher das Unterstützen der Kinder und Jugendlichen durch:

  • kindgerechte Aufklärung und Information über die Erkrankung des Elternteils, sowie krankheitsbedingte Einschränkungen und Verhaltensweisen der Eltern
  • Wahrnehmung und Entlastung von Angst- und Schuldgefühlen sowie von übergroßer Verantwortung (Parentifizierung)
  • Stärkung des Selbstwertgefühles
  • Aktivierung von sozialen Netzwerken
  • Erarbeitung eines Krisenplans
  • Etablierung bzw. Aktivierung einer Vertrauensperson
  • Beratung im Hinblick Freizeitgestaltung
  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014

  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014
  • KIPKE Sommercamp 2014

KIPKE Sommercamp unterstützt von