Bildungs-Angebote von der Caritas

Mehrere Personen sitzen an einem Tisch, vor sich haben sie etwas zu trinken stehen und auch etwas zum schreiben.

Bildungs-Angebote und Weiter-Bildungs-Angebote für Menschen mit Behinderungen

Welche Bildungs-Angebote gibt es bei der Caritas?

  • Weiter-Bildungen für den Bereich Arbeit
  • Weiter-Bildungen zu verschiedenen Themen
  • Weiter-Bildungen für Vertretungs-Aufgaben

Welche Weiter-Bildungs-Angebote für den Bereich Arbeit gibt es?

Seminare und Kurse, die das Thema Arbeit betreffen.

Zum Beispiel:

  • Schulungen zur Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Brandschutz-Seminare
  • Verkaufs-Schulungen
  • Miteinander arbeiten
  • Exkursionen in Firmen

Welche Weiter-Bildungs-Angebote zu verschieden Themen gibt es?

a. Seminare und Kurse zu persönlichen Themen 
Zum Beispiel:

  • Liebe und Freundschaft
  • Körper und Gesundheit
  • Bewegung und Entspannung
  • Abschied nehmen

b. Seminare und Kurse zu Wissens-Themen 
Zum Beispiel:

  • Ich verwalte mein Geld
  • Umgang mit neuen Medien 
    Zum Beispiel mit Computer und Handy
  • Niederösterreich und Österreich
  • Gut und günstig einkaufen

Welche Weiter-Bildungs-Angebote für Vertretungs-Aufgaben gibt es?

a. Schulungen für Werkstatt-Vertreterinnen und Werkstatt-Vertreter

Zum Beispiel:

  • Wie bereite ich mich auf Gespräche vor?
  • Wie schreibe ich Protokolle?
  • Welche Unterstützung brauche ich?
  • Wie spreche ich über die Wünsche der anderen?

Die Werkstatt-Vertreterinnen und Werkstatt-Vertreter werden von  einer Assistentin oder einem  Assistenten unterstützt.
Es gibt auch Schulungen für die  Assistentinnen und Assistenten.
Damit sie gut unterstützen können.

b. Schulungen für Wohnhaus-Vertreterinnen und Wohnhaus-Vertreter

Zum Beispiel:

  • Wie bereite ich mich auf Gespräche vor?
  • Wie schreibe ich Protokolle?
  • Welche Unterstützung brauche ich?
  • Wie spreche ich über die Wünsche der anderen?

Die Wohnhaus-Vertreterinnen und Wohnhaus-Vertreter werden von einer Assistentin oder einem Assistenten unterstützt.
Es gibt auch Schulungen für die Assistentinnen und Assistenten.
Damit sie gut unterstützen können.

c. Informationen und Austausch mit der Gruppe der Selbst-Vertreterinnen  und Selbst-Vertreter:

Zum Beispiel:

  • Welche Rechte habe ich als Mensch mit Behinderung?
  • Wie setze ich mich für die Rechte von Menschen mit Behinderungen ein?
  • Informationen über Politik
  • Meine Erfahrungen als Mensch mit Behinderung

Die Selbst-Vertreter-Treffen finden 4 Mal im Jahr statt.
Die Selbst-Vertreterinnen und Selbst-Vertreter haben keine Assistentinnen und Assistenten.
Die Selbst-Vertreterinnen und Selbst-Vertreter werden bei den Treffen unterstützt.