Vier Personen sitzen an einem Tisch und unterhalten sich.

Sterbebegleitseminar

Lehre mich sterben - dann lehre ich dich leben
Wenn ein Mensch stirbt, braucht er Hilfe. Er braucht Pflege, ärztliche Betreuung, besonders aber die Nähe der Angehörigen und die Begleitung der christlichen Gemeinde.

Das 5-teilige Seminar ist Hilfe

  • sich mit dem eigenen Sterben bewusst auseinander zusetzen.
  • die vorhandenen Ängste wahrzunehmen.
  • Ermutigung und Hilfestellung Sterbende daheim begleiten zu können.
  • gemeinsam mit Arzt/Ärztin und KrankenhausmitarbeiterInnen abzuschätzen,
        was medizinisch machbar und menschlich zumutbar ist.
  • Leben, Sterben und Trauer als Christ/Christin zu gestalten.

Im geschützten Rahmen einer kleinen Seminargruppe werden persönliche Bedürfnisse, eigene Erlebnisse und Erfahrungen mit dem Thema Tod und Sterben besprochen.

Seminar Trauernde unterstützen

Mit der Trauer zurecht kommen

Viele trauernde Menschen müssenallein in ihrer Trauer zurecht kommen. Uns Christen ist aufgetragen für Menschen in Not da zu sein. Besonders für jene, die den Verlust eines geliebten Menschen schmerzlich durchleben müssen.

Ziel des Seminars "Trauernde Unterstützen" ist, Menschen zu ermutigen sich mit dem Thema "Trauer" auseinanderzusetzen und Verantwortung für Trauernde zu übernehmen. Das Seminar soll Motivation und Rüstzeug für erste persönliche und pfarrliche Schritte zur Trauerpastoral beiten und diese auch behutsam begleiten. Es ist daher nicht für Menschen geeignet, welche momentan ein akuten Trauerphase leben.

Ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen (VorbeterIn, MesnerIn, PfarrsekretärIn, HaushälterIn, Priester, ...), MitarbeiterInnen der PfarrCaritas (Besuchsdienst, Trauergruppen, ...) und Menschen die Trauernden nah sein wollen, sind dabei angesprochen.

Wir wollen die Teilnehmer über Trauerprozesse informieren und sie ermutigen, in ihrer Pfarre und/oder Umfeld verstärkt Sorge für Trauernde zu tragen. Es geht darum auf trauernde Menschen zuzugehen, für sie da zu sein und Zeit zu schenken, wenn es gewünscht wird.