Fotowettbewerb

Im Rahmen des Projekts „Blühendes Afrika“ rief die Caritas St. Pölten  zu einem Fotowettbewerb mit dem Thema  „Mein Afrika in Niederösterreich“ auf.
Bei einer Veranstaltung im Cinema Paradiso in St. Pölten wurden nun die Gewinner geehrt.
Zum Sieger wurde das Bild von Michael Wittmann aus Pottenbrunn gekürt. Darauf zu sehen ist seine Tochter mit einer senegalesischen Freundin bei einer Fahrt mit der Marizellerbahn.

Sonja Planitzer, Chefredakteurin von Kirche bunt und Sprecherin der Fachjury erklärte: Dieses Bild hat uns, die Jury, unabhängig voneinander begeistert. Es hat auf allen Ebenen – Aufgabenstellung, Bildidee, technische Umsetzung – die Vorgaben meisterhaft erfüllt. Man hat wirklich den Eindruck: Hier ist jemand in einem Zug irgendwo in Afrika unterwegs, dabei ist es in der Mariazellerbahn – also wirklich ,,Mein Afrika in Niederösterreich“. Auch die Entscheidung für Schwarz-Weiß war goldrichtig, weiles den Moment unterstreicht und die Stimmung einfängt.“

Die weiteren Plätze gingen an Raphaela Söllner aus Böheimkirchen für die Aufnahme eines Tiers in der „Steppe“ bei Neulengbach, an Franz Adolf und sein Bild eines Baumes im Abendrot bei Rastenfeld, an Raphael Kaspaorvsky aus Neunkirchen für sein Portrait eines Afrikaners und Gerhard Reitzinger für einen Schnappschuss von afrikanischen Priestern aus der Region St. Pölten.

  • Bilder seiner Tochter mit senegalesischer Freundin in der Mariazellerbahn.

    Michael Wittmann

    Bilder seiner Tochter mit senegalesischer Freundin in der Mariazellerbahn.

  • Aufnahme eines Tieres in der „Steppe“ bei Neulengbach.

    Raphaela Söllner

    Aufnahme eines Tieres in der „Steppe“ bei Neulengbach.

  • Baum im Abendrot in Rastenfeld unmittelbar nach der Kreuzung Peygarten/Zwettl

    Franz Adolf

    Baum im Abendrot in Rastenfeld unmittelbar nach der Kreuzung Peygarten/Zwettl

  • Portrait eines Afrikaners in Gloggnitz

    Raphael Kasparovsky

    Portrait eines Afrikaners in Gloggnitz

  • Afrikanische Priester in St. Pölten

    Gerhard Reitzinger

    Afrikanische Priester in St. Pölten

In Kooperation mit