Vier Personen sitzen an einem Tisch und unterhalten sich.

Dankfeier von Caritas und Pfarre

23.11.17 / 09:23

Bildtext: Vertreterinnen der beteiligten Pfarren freuten sich über den Dank von Pfarrer Prälat Gilbert Vogt und dem Leiter der Pfarrcaritas Christian Köstler, v.l.n.r. Christian Köstler, Waltraud Neulinger (Ernsthofen)  Elisabeth Tomits,(St. Pantaloen) Pfarrer Prälat Gilbert Vogt, Paula Dürrer (St.Valentin), Margaretha Stiebellehner (Ernsthofen) Anneliese Graf (Langenhart).


Rund 45 Caritas Haussammler aus den Pfarren Ernsthofen, St. Pantaleon, Langenhart, Erla  und St. Valentin nahmen an einer Dankfeier in Ernsthofen teil.

Ein  gemeinsamer, feierlicher Gottesdienst  in der Pfarrkirche mit Pfarrer Prälat Gilbert Vogt  stand am Beginn dieses Treffens. Vogt dankte den Sammlern für ihren Dienst und würdigte  die Aufgabe  der Haussammler als ein wichtiges Zeichen gelebter Nächstenliebe. Liebt in Taten und nicht in Worten, diesen aktuellen Aufruf von Papst Franziskus zum Welttag der Armen setzen die HaussammlerInnen alljährlich mit großem Engagement um, betonte Prälat Vogt in seiner Predigt. Ein Musikensemble mit Jugendlichen aus der Pfarre   sorgte für die feierliche musikalische Umrahmung. 

Beim anschließenden gemütlichen Teil im Pfarrhof  gab Christian Köstler von der Pfarrcaritas noch einen Überblick über die Verwendung der Spendengelder. Er berichtete vom laufenden Anstieg der materiellen Not und der verstärkten Hilfe der Caritas in diesem Bereich.

Rund 120 HaussammlerInnen gehen alljährlich in den 5 benachbarten Pfarren von Haus zu Haus. Sie sammeln Geld für Menschen in Not, hören zu, halten und pflegen Kontakte in den Pfarren und versuchen Hilfestellungen zu geben wo es möglich ist, so beschreibt  Christian Köstler von der PfarrCaritas diese wichtige pfarrliche Aufgabe und dankte allen SammlerInnen für  ihren besonderen  Einsatz für Menschen in Not.