Wachaumarathon Alex Felten

Caritas beim Wachaumarathon 2019

Bewegung > Stillstand

Die Caritas ist auch 2019 Charitypartner des Wachaumarathons. Und laufend Gutes zu tun ist auch heuer ganz einfach: Ob beim Start Laufkleidung für den guten Zweck spenden, auf der Strecke beim Caritas Charity-Point vorbeilaufen und damit Obstbäume in Afrika pflanzen oder mit einem Besuch beim Caritas-Stand auf der EXPO. 

Caritas Charity-Point powered by STAUD’S WIEN

In Krems/Stein – nur wenige Kilometer vor dem Ziel – befindet sich der Caritas Charity-Point. Für jeden Läufer und jede Läuferin, der/die über die Spendenmatte läuft, spendet die Firma STAUD’S WIEN einen Euro, um Obstbäume im Senegal zu pflanzen. Die Formel ist ganz einfach: 2 Läufer/innen = 2 Euro = 1 Obstbaum. 


Kleidersammlung für den guten Zweck

Bei allen Startpunkten des WACHAUmarathon sammeln Freiwillige der Caritas zurückgelassene Kleidung der Läuferinnen und Läufer ein. Die Kleidung wird im carla Krems, dem Second-Hand-Laden der Caritas, gereinigt und zugunsten von armutsbetroffenen Menschen verkauft. 


Caritas auf der EXPO

Richtig süß wird es diesmal beim Caritas-Stand bei der EXPO: frisch gemachte Palatschinken mit der limitierten Wachauer Marillenmarmelade aus dem Hause STAUD’S WIEN laden zur Verkostung und zur Obstbaum-Spende ein.

Außerdem präsentieren Mitarbeiter des psychosozialen Caritas-Tagesstätte in Paudorf ihre handgefertigten Produkte. Darunter handgemachte, in limitierter Auflage erhältliche Holzboxen mit Staud's Marmelade.