Wachaumarathon Alex Felten

Caritas beim Wachaumarathon 2018

Bewegung > Stillstand

Die Caritas ist Charitypartner des Wachaumarathons 2018. Eine Kooperation, die mit unterschiedlichen Aktionen armutsbetroffenen Menschen in Niederösterreich zu Gute kommt.

 

Meine Spende läuft weiter… - Kleidersammlung für carla
Beim Start zahlreicher Laufveranstaltungen gibt es oft das gleiche Bild: Läuferinnen und Läufer werfen nicht mehr benötigte Kleidungsstücke, die bis zum Start vor Kälte, Wind oder Regen schützen, einfach weg. Statt diese wie bisher zu entsorgen, sammeln Freiwillige der Caritas an den Starts von Viertel-, Halbmarathon und Marathon nicht mehr benötigte Laufkleidung ein. Die gesammelten Textilien werden im Carla Krems – dem Second-Hand-Laden der Caritas – gewaschen und verkauft. Der Reinerlös kommt Menschen in Not zu Gute.


Caritas-Charitypoint wenige Kilometer vor dem Ziel

Laufend Gutes tun, können alle Teilnehmer/innen des Wachaumarathons direkt auf der Strecke in Stein/Krems – rund 3 Kilometer vor dem Ziel. Dort befindet sich der Caritas-Charitypoint powered by Salomon. Für jeden Läufer, der dort an der aufgestellten Glocke läutet, spendet Salomon 1,- Euro für Menschen in Not in Niederösterreich.

Caritas auf der EXPO

Am gesamten Marathonwochenende ist die Caritas mit einem Stand auf der EXPO in Krems vertreten. Der Wachaumarathon hat uns T-Shirts der Wachaumarathons der Vorjahre – also echte Sammlerstücke – zur Verfügung gestellt, die wir gegen eine Spende an Interessierte abgeben werden. Außerdem präsentieren Mitarbeiter des psychosozialen Caritas-Tagesstätte in Paudorf ihre handgefertigten Produkte. Darunter die handgemachte, in limitierter Auflage erhältliche Weintasche mit Wachaumarathon-Logo.