Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Elisabethfeier 2019 mit Ehrung der DienstjubilarInnen

20.11.19 / 14:21

Beim Festakt wurden jene Jubilare geehrt, die 40, 35, 30 und 25 Jahre für die Caritas der Diözese St. Pölten arbeiten, sitzend v.l. Andrea Harm, Eva Maria Grohs, Susanne Karner, Direktor Hannes Ziselsberger, Bischof Alois Schwarz, Weihbischof Anton Leichtfried, Generalvikar Eduard Gruber, Karl Lackner, Barbara Musch, Mitte v.l. Petra Kucik, Peter Mössgöller, Gertrude Jungwirth, Alois Rautner, Josfine Trappl, Klaus Helmreich, Gottfried Kasses, Rosa Erber, Elisabeth Spatt, Ingrid Handl, Marianne Wiesbauer, Lydia Litschauer, Monika Trinko, Rosa Eschlmüller, Gertrude Berger, Susanne Brunner. Hinten v.l.: Martin Kargl, Christina Brandstettter, Susanne Stattler, Adele Schachenhofer, Rudolf, Hrebicek, Hermine Penz, Maria Kaiblinger, Sabine Hieger, Monika Griesauer.


„Die kürzeste Entfernung zwischen einem Menschen und der Wahrheit ist eine Geschichte”. Dieses Zitat von Anthony de Mello war heuer Motto der traditionellen Elisabethfeier am 19. November, bei der auch die Caritas Dienstjubilare geehrt wurden.

Auch Caritas-Arbeit besteht zu einem Gutteil aus Zuhören und Erzählen. Wir teilen Geschichten vom guten Leben und helfen Menschen, dass sich auch ihr Leben wieder besser als eine solche Geschichte erzählen lässt. Nach „Spiritualität und Denken“ und „Spiritualität und Begegnung“ als Motto für die Elisabethfeier wurde die Serie nun mit „Spiritualität und Geschichten“ abgeschlossen. Geschichten verbinden uns anders mit der Wahrheit als Fakten. Sie öffnen Zugänge zu tieferen Lebensquellen. Sie sind Grundbestandteil jeder Kultur und Religion, sind Fenster zur Seele und stiften Gemeinschaft. Eine gute Geschichte kann uns auf gute Wege bringen. 

Die Erzähl-Künstlerin Christa Gabriela Schmollgruber brachte ein für die Caritas maßgeschneidertes Märchen dar. Im Gespräch mit Veronika Prüller-Jagenteufel ging es um ihre Erfahrungen mit dem Geschichtenerzählen und darum, wie Erzählen und Hören auch ein Weg zu und mit Gott sein kann.

Beim nachfolgenden Festakt wurden jene Jubilare geehrt, die 40, 35, 30 und 25 Jahre für die Caritas der Diözese St. Pölten tätig sind.

40 Jahre
Angela Obruca, Personalverrechnung
Eva Maria Grohs, SST St. Pölten

35 Jahre
Karl Lackner, CMB FB-Leitung - Arbeit

30 Jahre
Martina Wernig, Haus St.Elisabeth Pflege1
Susanna Stattler, PSD-Beratungsstelle Scheibbs
Elisabeth Spatt, Leitung WST Braunegg
Alois Rautner, FB-Leitung PsychoSoziales Wohnen und Tagesstätten
Gottfried Kasses, WAss CMB Schrems
Monika Griesauer, Haus St.Elisabeth Küche
Susanne Brunner, SST St. Pölten
Gabriele Anderl-Flicker, WST Waidhofen/Thaya

25 Jahre
Beate Zeilinger, SST Raabs-Karlstein
Marianne Wiesbauer, WST St. Leonhard/F.
Monika Trinko, Haus St.Elisabeth Küche
Josefine Trappl, Club Aktiv Gmünd
Martina Singer, PWH Paudorf
Adele Schachenhofer, WH Loosdorf
Hermine Penz, PSD-Beratungsstelle Zwettl
Barbara Musch, Immobilien und Verträge
Lydia Litschauer, WST Furth-Palt
Petra Kucik, WH St. Leonhard/Forst
Maria Kaiblinger, Rechnungswesen
Gertrude Jungwirth, SST Erlauftal
Rudolf Hrebicek, WST Krems
Sabine Hieger, WH Loosdorf
Klaus Helmreich, PSD-Leitung Waldviertel
Heidemarie Helm, SST Kirchstetten
Ingrid Handl, SST Erlauftal
Rosa Eschelmüller, SST Allentsteig-Schw.
Rosa Erber, SST Alpenvorland
Silvia Eder , SST St. Pölten
Christiane Ebner, Haus Elisabeth Pflege 2
Carmen Böhm, WH Zwettl
Christina Brandstetter, PSD-Beratungsstelle Waidhofen/Ybbs
Monika Ableidinger, WH Zwettl