Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Caritas St. Pölten Menschenkette vor NÖ Landhaus

Was macht eigentlich die Caritas?

11.03.21 / 09:00

In „Marie und die Caritas“ begibt sich das Mädchen Marie mit den Kindern Nika und Sam auf eine Stadtführung der besonderen Art. Beginnend im carla Second –Hand Shop der Caritas, geht es u.a. über ein Pflegeheim, einem Sozialmarkt, einer Werkstätte für Menschen mit Beeinträchtigung oder ein Lerncafé an viele Orte wo Caritas wirkt und hilft.

„Wir möchten mit den Kinder-Lesebüchern die vielfältige Arbeit der Caritas veranschaulichen und altersgerecht greifbar machen“, sagt youngCaritas Referentin Alexandra Zehetner. 

Zielgruppe des Buches sind vor allem Kinder im Volkschulalter von 6-10 Jahren, die sich im Unterricht bzw. bei einem youngCaritas Workshop mit der Caritas beschäftigen.

„Dazu bieten wir für diese Altersgruppe ein kostenloses Materialpaket zum Thema Solidarität an, das neben dem Kinder-Lesebuch auch interaktive Methoden zur Durchführung im Klassenverband beinhaltet“, erklärt Stefan Schmalhofer von der youngCaritas.

Das Kinder-Lesebuch wurde vom renommierten Kinderbuchautor Paul Sieberer textlich gestaltet und von Jacqueline Kaulfersch illustriert. Die Erste Bank und Sparkasse hat die Druckkosten unterstützt. 

Das Kinder-Lesebuch kann unter caritas-stpoelten.at/kiosk online durchgeblättert werden.

Weitere Informationen zu youngCaritas Workshops bzw. zum Kinder-Lesebuch unter youngcaritas(at)caritas-stpoelten.at

Marie und die Caritas

Ein Kinder-Lesebuch der youngCaritas

Auto Paul Sieberer liest das Kinder-Lesebuch der youngCaritas. Darin begibt sich das Mädchen Marie mit den Kindern Nika und Sam auf eine Stadtführung der besonderen Art. Beginnend im carla Second –Hand Shop der Caritas, geht es u.a. über ein Pflegeheim, einem Sozialmarkt, einer Werkstätte für Menschen mit Beeinträchtigung oder ein Lerncafé an viele Orte wo Caritas wirkt und hilft.