Vier Personen sitzen an einem Tisch und unterhalten sich.

Gesichter der Armut Im Pfarr-Gemeindezentrum Euratsfeld

31.01.19 / 09:52

Die Teilnehmer am Workshop in Euratsfeld, unter ihnen der Organisator und Pfarrcaritasverantwortliche Toni Hielseitner (3.v.l), Bürgermeister Johann Weingartner (2.v.r) und Diakon Willi Rivadeneira Caldas (rechts)

 

Im Pfarr-Gemeindezentrum Euratsfeld fand ein gut besuchter Workshop der PfarrCaritas zum Thema Armut statt. Im Rahmen des Workshops wurden die unterschiedlichsten Notlagen der heutigen Zeit thematisiert, es wurde über bestehende Angebote und Hilfsmöglichkeiten informiert und gemeinsam überlegt was vor Ort konkret in Angriff genommen werden kann. 

Als eine große Herausforderung für die Bewohner wurden das Thema Einsamkeit benannt. Diskutiert wurde dabei auch die Möglichkeit von Generationsübergreifenden Projekten in diesem Bereich. Die Würdigung und Wertschätzung von pflegenden Angehörigen bzw. von Familien mit behinderten Kindern wurde ebenfalls als wichtiges Anliegen gesehen.

Es war interessant über die vielen Herausforderungen der Menschen gemeinsam ins Gespräch zu kommen und zu sehen wie vielschichtig die Nöte der heutigen Zeit sind, formuliert einer der Teilnehmer. Es ist ein positives Zeichen wenn Kirche die Lebenswelt der Menschen in den Blick nimmt und an der Seite der Menschen steht, zieht Christian Köstler von der PfarrCaritas Bilanz.