Vier Personen sitzen an einem Tisch und unterhalten sich.

Dank an die Freiwillige in Pfarren und Caritas

29.06.20 / 08:03

Erfahrungsaustausch und Begegnung von Ehrenamtlichen Caritas-Mitarbeitern beim Caritas Abendgebet in Amstetten.

 

Rund  50 Ehrenamtliche Mitarbeiter aus 7 Pfarren im Dekanat Amstetten, vom Carla Amstetten, dem Mobilen Hospizdienst, den Besuchsdiensten sowie Caritas-Haussammler und Freunde der Caritas folgten der Einladung der  Pfarrcaritas zum Caritas Abendgebet nach Amstetten. Alljährlich bildet das Abendgebet den gemeinsamen Schlusspunkt vor der Sommerpause. Durch die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen war der Rahmen zwar etwas ungewohnt, aber die Freude über die Gelegenheit zum  gemeinsame Gebet überwog.

Thematisch ging es um die unterschiedlichsten Erfahrungen mit den  Einschränkungen durch die Krise in den  letzten Monaten. Einige Freiwillige konnten ihre gewohnten Dienste nicht in der üblichen Form ausüben und freuen sich wenn sie spätestens im Herbst wieder aktiv werden können. Zum Abschluss waren alle TeilnehmerInnen eingeladen eine Kerze zu entzünden und ihren Dank und ihre Bitten auszusprechen. Durch die Arbeit der Freiwilligen wird vielen Menschen in Not geholfen und sie sind auch ein sichtbares Zeichen der Hoffnung. Gerade in dieser unsicheren Zeit ist das freiwillige Engagement enorm wichtig, betonte  Christian Köstler der Leiter der PfarrCaritas St. Pölten und dankte allen für ihren wichtigen Dienst. Musikalisch wurde die Feier von Thomas Heiland aus Amstetten umrahmt. 

Abschließen gab es noch ausführlich Gelegenheit den  Erfahrungsaustausch zwischen Mitarbeitern aus den verschiedensten Caritas-Einrichtungen und den TeilnehmerInnen aus den  Pfarren im Dekanat fortzusetzen.