Brunnen und Dämme sichern Leben in der Region Ziguinchor

Der Gemeindeverband Oulampane mit 11 Dörfern befindet sich in der Region Ziguinchor an der Atlantikküste. Die Einwohner sind sowohl Reisbauern als auch sesshafte Viehzüchter. Die Kühe werden hauptsächlich zur Milchproduktion gehalten. Kleintierzucht (Schafe, Ziegen, Hühner) ist Frauensache, hier werden auch Fleisch und Eier verwertet. Wegen unregelmäßigen und verminderten Regenfällen gehen die Reisanbau-Flächen nahe des Atlantischen Ozeans stark zurück, gleichzeitig sinkt das ohnehin salzhaltige Grundwasser. Für die Tiere ist die wiederkehrende Knappheit lebensbedrohlich. In den Monaten der Dürre geben die Kühe fast keine Milch mehr.  

Im Norden des Projektgebietes werden nun 8 Brunnen gebaut, vier für kleine Gemüse-und Obstgärten und vier für die Versorgung der Herden mit Trinkwasser. Im Süden der Region soll die Erneuerung der Dämme gegen das Vordringen des Salzwassers aus den Meeresarmen beitragen und den Rückstau des Regenwassers zur Vergrößerung der Reisanbauflächen begünstigen. Neue ökologische Produktionstechniken in der Landwirtschaft und nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen des Landes werden gefördert.

Teaser kann nicht angezeigt werden, da kein zugehöriges Projekt gewählt wurde!