Vier Personen sitzen an einem Tisch und unterhalten sich.

„Vergiss mein nicht – vergiss DEIN nicht“

04.05.15 / 09:53

Unter diesem Titel fand an drei Abenden für Mitarbeiterinnen des Besuchsdienstes eine Weiterbildungsveranstaltung statt.

Menschen, die in den Pfarren ehrenamtlich Besuchsdienste leisten, schenken nicht nur Zeit und Freude, sondern sind für so manchen alten Menschen auch ein „Fenster nach draußen“, lassen diese Menschen teilhaben am Kirchenjahr und fördern den sozialen Kontakt. Glück, Resilienz und Lachen waren daher die Stichworte für Referentin Hermine Königsegger, Erwachsenenbildnerin i. A.

An den einzelnen Abenden wurde u.a. auf die Möglichkeit, vorhandene positive Ressourcen auch von alten und kranken Menschen zu fördern, aufmerksam gemacht. Die zahlreichen TeilnehmerInnen aus sieben Pfarren, die in ihrer Freizeit alte und kranke Menschen besuchen, beteiligten sich mit großer Freude, um auch im Besuchsdienst das Neuerfahrene weiterzugeben. Es war eine wertvolle und schöne Erfahrung für alle Beteiligten.
Sinn und Freude sind wichtige Faktoren, die auch zum Glück beitragen, davon ist Theresia Haider von der Pfarrcaritas überzeugt und freut sich über das vielfältige ehrenamtliche Engagement in den Pfarren des Waldviertels. Die drei Abende waren  für die Ehrenamtlichen ein wichtige Kraftquelle.