Vier Personen sitzen an einem Tisch und unterhalten sich.

Elisabethsonntag: Gemeinsame Hilfe für Familien in Not

29.10.19 / 13:41

Die Verantwortlichen aus dem Pfarrverband Oed-Zeillern hoffen auf Unterstützung der Pfarrgemeinden. v.l.n.r. Pfarrcaritasverantwortliche Marianne Peham, Pfarrer Dr. Rupert Grill, Pastoralassistent Mag. Michael Kammerhuber, Kaplan Augustin Shiju, Pfarrsekretärin Marianne Wirani

 

In allen Pfarren der Diözese St. Pölten wurde am 17. November auf das Thema Armut in Österreich hingewiesen und es werden Spenden für Familien in Not gesammelt. 

Papst Franziskus hat den 17. November weltweit zum Tag der Armen erklärt. Alle Pfarrgemeinden werden daher an diesem Tag ganz besonders auf die vielfältigen Formen der Armut in Österreich aufmerksam machen.

In den Kirchen in der Diözese St. Pölten werden dazu Teesackerl aufgelegt die auf das Thema hinweisen. Gemeinsam wollen Pfarren und Caritas den Menschen in Not helfen und damit zeigen: „Wir lassen euch nicht im Stich“. Wenn viele zusammen helfen, Pfarrgemeinden, SpenderInnen und Caritaseinrichtungen, dann gelingt es Menschen in schwierigen Situationen wieder neuen Lebensmut zu schenken und nach Schicksalsschlägen wieder Hoffnung zu schöpfen, fasst  Christian Köstler von der PfarrCaritas das Anliegen zusammen.

  • Pfarrverband Oed-Zeillern

    Pfarrverband Oed-Zeillern

  • Pfarre Horn

    Pfarre Horn

  • Pfarre Waldkirchen

    Pfarre Waldkirchen

  • Pfarre Zwettl

    Pfarre Zwettl

  • Pfarre Kematen

    Pfarre Kematen

  • Pfarre Scheibbs

    Pfarre Scheibbs

  • Pfarre Stössing

    Pfarre Stössing

  • Pfarre Horn

    Pfarre Horn

  • Pfarre Thaya

    Pfarre Thaya

  • Pfarre Nondorf an der Wild

    Pfarre Nondorf an der Wild